Zurück

Die Swiss Connection

Zwei große Schweizer Marken, OMEGA und ALINGHI, feiern ihre einzigartige Segelpartnerschaft mit der Lancierung einer außergewöhnlichen, von Katamaranen inspirierten Speedmaster.

Genauso wie ein Sieg auf dem Wasser ist auch die beindruckende neue Segeluhr das Ergebnis außergewöhnlicher Teamarbeit. Die Lancierung der Speedmaster ist für Raynald Aeschlimann, Präsident und CEO von OMEGA, und Ernesto Bertarelli, Gründer und Geschäftsleiter von ALINGHI, ein bedeutender Moment, denn der stilvolle Chronograph steht für die Werte, die beide Marken teilen: Schweizer Präzision, Innovation und Pioniergeist.

„Die für jede Regatta startbereite Uhr mit dem perforierten Kautschukarmband in Schwarz und Rot passt zu den Farben des ALINGHI Logos“

Das ehrgeizige Segelteam ALINGHI, das 1994 von Ernesto Bertarelli ins Leben gerufen wurde, hat auf den Wellen schon viele Erfolge eingefahren. Dazu zählen zwei Siege beim America's Cup 2003 und 2007, sieben Siege beim Bol d'Or, acht D35-Trophäen, vier Siege bei den Extreme Sailing Series und zwei GC32-Triumphe im Jahr 2019: der Sieg bei der Racing Tour und der Weltmeistertitel.

OMEGAs Speedmaster Dark Side of the Moon ALINGHI spiegelt diesen eindrucksvollen Segelrekord und die rasant über das Wasser schwebenden Boote perfekt wider. Das von Meisterhand veredelte Kaliber 1865 ist ein Uhrwerk mit Handaufzug, das sich dank seines leichteren und schlankeren Designs ideal für ein Leben bei hoher Geschwindigkeit eignet. Um das Uhrwerk zu dekorieren, hat sich OMEGA von dem neuen TF35 Katamaran des ALINGHI Teams inspirieren lassen. Die Hauptplatine sowie die Federhausbrücke weisen ein per Laser eingraviertes Wabenmuster auf, das an das Rumpfinnere des Bootes von ALINGHI erinnert.
DIE UHR ENTDECKEN