Skip to content

Kapitel

Kapitel
Schließen

OMEGA WIRD GEBOREN

1894

1. August

OMEGA WIRD GEBOREN

1894 gelang den Gebrüdern Brandt ein gewaltiger Fortschritt, als sie ein neues Kaliber herausbrachten, nach dem später das Unternehmen benannt werden sollte – das 19-Linien-Kaliber. Das Uhrwerk wurde dank revolutionärer neuer Methoden in Serie produziert und setzte neue Standards für die Uhrmacherkunst. Es war extrem präzise und zudem konnte jede Komponente ohne Änderungen von jedem Uhrmacher der Welt ersetzt werden. Die Kombination von Aufzug und Uhrzeiteinstellung über die Welle und die Krone war ebenfalls eine bahnbrechende neue Erfindung, die noch heute in großem Umfang Verwendung findet.

Die Brüder nannten ihre neue Errungenschaft „Omega“, was im klassischen Sinne für die höchste Vollendung steht. Sie wussten, dass präzise, in Serie produzierte Uhrwerke die Zukunft der Uhrmacherkunst bedeuteten, und auch die Öffentlichkeit kam bald darauf zu dieser Erkenntnis, was dem Unternehmen in kürzester Zeit auf der ganzen Welt immer größeres Ansehen einbrachte.

Der Erfolg des Uhrwerks war so groß, dass die Brüder den Namen ihres Unternehmens in OMEGA Watch Co (abgekürzt) änderten. Im Jahr 1903 war OMEGA zum größten Hersteller von Fertiguhren in der Schweiz geworden und hatte eine Rolle als Forschungs- und Entwicklungseinrichtung eingenommen.

MehrWeniger anzeigen
Das ursprüngliche OMEGA Kaliber, nach dem das Unternehmen benannt ist
François Chevillat, der Designer

Languages

Die Geschichte von Omega