Skip to content

Kapitel

Kapitel
Schließen

EINE PREMIERE IM SKISPORT

1936

6. – 16. Februar

EINE PREMIERE IM SKISPORT

Bei den Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen erfasste OMEGA die Zeiten des Abfahrtsrennens über eine neuartige Methode, bei der zwei separate Chronographen zum Einsatz kamen – einer am Start und einer am Ziel. Die Start- sowie die Endzeit jedes Skiläufers wurden auf einem Blatt Papier notiert und später im Rennbüro verrechnet.

Durch diese neue Methode entstanden neue Herausforderungen, die es zu meistern galt. Die Listen mit den Startzeiten wurden in den Taschen am Rennen beteiligter Skiläufer nach unten transportiert. Wenn ein Skiläufer fiel, konnten die Startzeiten beteiligter Läufer verloren gehen. Dieses Problem löste OMEGA bei den darauf folgenden Olympischen Spielen mit der Einführung fotoelektrischer Zellen.

MehrWeniger anzeigen
Das Poster der Olympischen Spiele 1936
Das Ende des Skiwettkampfs bei den Olympischen Winterspielen 1936
Der Skiwettkampf bei den Olympischen Winterspielen 1936 beginnt

Languages

Die Geschichte von Omega