OMEGA ZEITNAHME IN PYEONGCHANG 2018

OMEGAs Tradition der Sportzeitnahme ist lang und außergewöhnlich. Als offizieller Zeitnehmer seit 1932 haben wir bei den Olympischen und den Paralympischen Spielen unzählige Träume aufgezeichnet. In PyeongChang 2018 werden wir unserer Verpflichtung für die unglaublichen Athleten in diesen beiden Sportveranstaltungen nachkommen.

AUF KUFEN ZUM RUHM: ZEITNAHME IM EISSCHNELLLAUF DURCH OMEGA

Um mit der schnellsten, allein durch den menschlichen Körper, ganz ohne technische Hilfsmittel betriebenen Sportart der Welt Schritt zu halten, bringen OMEGAs Zeitnehmer ein ganzes Arsenal an Hightech-Equipment auf das Eis mit: unter anderem eine elektronische Startpistole, einen Rundenzähler und in einigen Fällen auch an den Fußgelenken der Teilnehmer befestigte Transponder, die Informationen übermitteln.

1. Myria Fotofinish-Kamera

2. Laserfotozellen

3. Anzeige an der Seite

4. Startpistole

5. Rundenzähler mit Glocke

6. Transponder

7. Zeitnahmeraum

8. OMEGA Stoppuhr

9. Öffentliche Hauptanzeigetafel

10. Transponder Decoder-Box

OMEGA SKI ALPIN-ZEITNAHME ERREICHT 2018 NEUE GIPFEL

Trotz des rasanten Tempos beim Ski Alpin, wo ein Rennen kaum länger als ein paar Wimpernschläge dauert, verliert OMEGA niemals die Zeit der in atemberaubender Geschwindigkeit vorbeirasenden Athleten aus dem Auge. Snowgate-Startschranke, Infrarotfotozellen und Myria-Kameras als Backup, die 10.000 digitale Bilder pro Sekunde aufnehmen, halten jeden einzelnen der spannenden Abfahrt-Augenblicke fest.

1. Startschranke

2. Startuhr

3. Infrarotfotozellen

4. Öffentliche Hauptanzeigetafel

5. Zeitnahmeraum

6. Bewegungssensor

7. OMEGA Stoppuhr

8. Antenne für den Bewegungssensor

OMEGAS EISHOCKEY-TECHNIK MISCHT SICH UNTER DIE SPIELER

Beim Eishockey geht es oftmals rasend schnell her, doch das Zeitnahme- und Punktezählsystem von OMEGA übermittelt in Echtzeit alle relevanten Informationen sowie Live-Zeiten von jedem Spiel an die Anzeigetafeln und andere Medien. Die Schiedsrichter auf dem Eis sind mit dem Whistle Detection-System von OMEGA ausgestattet, während die am Rücken der Spieler befestigten Bewegungssensoren relevante Daten aus dem Spiel liefern.

1. OMEGA Stoppuhr

2. Öffentliche Anzeigetafel

3. Whistle Detection-System

4. Bewegungssensor

5. Antenne für den Bewegungssensor

WIE OMEGA DIE ZEITEN DER DISZIPLIN BIG AIR MISST

Bei dieser neuen olympischen Disziplin zeigen die Teilnehmer während ihrer weiten Absprünge eine Reihe von Tricks. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, sind die Keypads der Punktrichter mit OMEGAs Zeitnahme- und Punktezählraum verbunden, was die unmittelbare Übertragung der Ergebnisse an die Athleten und Zuschauer ermöglicht. OMEGA wird darüber hinaus Bewegungssensoren an den Stiefeln der Athleten befestigen, um die Big Air-Statistiken während des Flugs zu erfassen.

1. Keypad der Punktrichter

2. Öffentliche Anzeigetafel

3. Bewegungssensor

4. Antenne für den Bewegungssensor

…„Im deutlichen Unterschied zu OMEGAs ersten Olympischen Winterspielen im Jahr 1936, bei denen gerade einmal 27 Stoppuhren verwendet wurden, werden in Korea ganze 230 Tonnen Zeitnahme-Equipment zum Einsatz kommen"…

GLOCKEN ZUM EINLÄUTEN DER LETZTEN RUNDE: OMEGA TECHNIK AUS DER BRONZEZEIT

Nicht jedes Zeitnahmeinstrument ist hochmodern. OMEGAs Glocken, mit denen beim Eisschnelllauf die letzte Runde eingeläutet wird, haben sich seit Jahrhunderten kaum verändert.

ERBE

OMEGAS STOLZES VERMÄCHTNIS BEI DEN OLYMPISCHEN SPIELEN

Seit 1932 war OMEGA bereits 27 Mal offizieller Zeitnehmer bei den Olympischen Spielen. Von der Startlinie bis zur Anzeigetafel waren wir bei allen Wettkämpfen für jede einzelne Sekunde verantwortlich.

Mehr