Zurück

Golden Moments

 
 

George Clooney und eine Reihe von NASA-Veteranen gaben sich gemeinsam mit OMEGA beim Kennedy Space Center die Ehre, um den 50. Jahrestag der ersten Mondlandung zu feiern.

Bei diesem Stelldichein der Giganten am Cape Canaveral in Florida versammelten sich Schauspieler und Astronauten, um die Apollo 11 Mission zu feiern, die einst die Welt veränderte. Gemeinsam erhoben sie ihr Glas auf die OMEGA Speedmaster: die erste Uhr, die auf dem Mond getragen wurde.

Durch Herunterladen des Bildes oben bestätige ich, dass ich die Nutzungsbedingungen für den Download von Bildern gelesen habe und akzeptiere.

Nach einem Tag des Austauschs über Weltraum- und Raumfahrtthemen – unter dem Motto „Grenzen überschreiten” und „Die Moonwatch: damals und heute” – konnten sich Presse- und VIP-Gäste, Seite an Seite mit George Clooney, Amal Clooney, Charlie Duke und Thomas Stafford, ein „Golden Moments”-Dinner schmecken lassen.

Bei gelöster Stimmung schwelgte man gemeinsam in Erinnerungen, während die Astronauten von den Herausforderungen berichteten, die sie zu bewältigen hatten, um die Apollo-Mission erfolgreich durchzuführen. OMEGA Botschafter George Clooney, selbst ein Weltstar der Extraklasse, war sichtlich voller Bewunderung für die Helden seiner Kindheit und setzte alles daran, damit ihre außerordentlichen Leistungen bei dieser Veranstaltung voll und ganz im Mittelpunkt standen.

Ebenfalls anwesend, sowohl bei der Gesprächsrunde am Tage als auch bei dem festlichen „Golden Moments”-Dinner, waren die Astronautin und Künstlerin Nicole Stott, NASA-Pilot und ISS-Commander Terry Virts, ESA-Astronaut und NASA-Veteran Jean-François Clervoy sowie der ehemalige NASA-Ingenieur und Mann hinter der Moonwatch, Jim Ragan.

Selbstverständlich wären die OMEGA Meilensteine nicht komplett, wenn es keine Jubiläumsuhr geben würde. 

Um diesen goldenen Jahrestag der ersten Mondlandung gebührend zu feiern, brachte OMEGA eine 42 mm Speedmaster aus 18 K Moonshine™-Gold heraus – eine exklusive neue Legierung, die sich im Vergleich zum klassischen Gelbgold durch einen etwas blasseren Farbton und eine höhere Farbbeständigkeit auszeichnet.

Durch Herunterladen des Bildes oben bestätige ich, dass ich die Nutzungsbedingungen für den Download von Bildern gelesen habe und akzeptiere.