Zurück

Der Mond reist nach Down Under

Die Mondlandung von Apollo 11 im Jahr 1969 war ein Moment, der die Menschen auf der ganzen Welt fasziniert und begeistert hat. Daher ist es nicht überraschend, dass die diesjährigen Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum mit besonderen Events in vielen verschiedenen Ländern ein internationales Ausmaß angenommen haben.

In Australien organisierte OMEGA zu diesem Anlass ein einzigartiges Gala-Dinner in den Fox Studios in Sydney. Das Event wurde im Studio Stage 1 ausgerichtet, wo zahlreiche namhafte Filme entstanden sind. Der riesige Raum war der perfekte Veranstaltungsort, um die Liste an VIP-Gästen und Berühmtheiten zu empfangen.

Darüber hinaus sorgten eine unglaubliche, vom Mond inspirierte Dekoration und interaktive Videokabinen sowie OMEGAs eigener Goldener Astronaut, der hoch über den Tischen schwebte, für ein lebhaftes Ambiente.

Und als ganz besonderes Highlight konnten die Gäste dem ehemaligen NASA-Astronauten Charlie Duke Fragen stellen, der von seinen eigenen Erinnerungen an Mondspaziergänge und seine Rolle als CAPCOM für Apollo 11 sprach.

Bei einer Mondparty darf natürlich auch die OMEGA Speedmaster nicht fehlen – die erste Uhr, die auf dem Mond getragen wurde. Es waren viele legendäre Modelle ausgestellt, als Hommage an die Geschichte und als Inspiration für eine neue Entdeckergeneration.