Zurück

Die Gewinneruhr der OMEGA European Masters

Durch Herunterladen des Bildes oben bestätige ich, dass ich die Nutzungsbedingungen für den Download von Bildern gelesen habe und akzeptiere.

Eine markante Seamaster Aqua Terra wurde dem Gewinner des diesjährigen OMEGA European Masters überreicht.

Nach vier spannenden Tagen auf dem Golfplatz ging Matthew Fitzpatrick als Gewinner hervor und bekam die 41 Milimeter messende Uhr aus 18K Sednagold überreicht.

Raynald Aeschlimann, Präsident und CEO von OMEGA, sagte bei der Übergabe: “Wir möchten Matthew Fitzpatrick zu seinem großartigen Sieg diese Woche gratulieren. Über diese spannungsgeladenen vier Tage hinweg die Nerven zu bewahren, bedarf viel Geduld und Präzision – Werte die OMEGA sehr schätzt. Vielen Dank an alle Spieler, die zu einem weiteren tollen Jahr im Golfsport beigetragen haben.”

Dies ist bereits das 18. Jahr, in dem OMEGA Titelsponsor des Wettbewerbs ist und die Marke war hocherfreut ein weiteres Mal bei diesem Sportereignis dabei zu sein. Die Gewinneruhr kommt an einem braunen Lederarmband und wird vom OMEGA Master Chronometer Kaliber 8901 angetrieben, welches nach den höchsten Standards der Uhrenindustrie durch METAS getestet wird. Jeder Golfliebhaber weiß, welch große Rolle Präzision spielt.

Ursprünglich als “The Swiss Open” betitelt, sind die OMEGA European Masters für ihre lange Geschichte, die berühmten Gewinner und den traumhaften Ausblick über die Berge bekannt, und ziehen jedes Jahr Spieler und Zuschauer in ihren Bann.

Seit 2001 sponsert OMEGA den Wettbewerb, der bereits 1923 zu ersten Mal ausgetragen wurde. Der Austragungsort in der Schweiz ist natürlich ein echter Heimvorteil für den Luxusuhrenhersteller.

Die Gewinneruhr