Die Seamaster Aqua Terra Worldtimer Limited Edition

Seit seiner Gründung 1848 zeichnet sich OMEGA durch erlesene und raffinierte Uhrmacherei aus. Heute ist die Marke stolz, ihren ersten Worldtimer-Zeitmesser präsentieren zu können, ein weiteres wunderbares Zeugnis von Uhrmacherkunst und Innovation.

Komplex und ästhetisch zugleich

Mit einer limitierten Auflage von lediglich 87 Exemplaren ist der Worldtimer, der sich an anspruchsvolle Reisende richtet, eine echte Rarität. Seinem faszinierenden Design liegen ein 43 mm großes symmetrisches Gehäuse, das aus Platingold gefertigt wurde, sowie polierte und gebürstete Oberflächen zugrunde.

„Ein Datumsfenster bei 6 Uhr hilft, den Verlauf der Tage stets im Blick zu behalten.“

Die Welt in Farbe

In der Mitte der Uhr befindet sich ein Saphirglaszifferblatt mit einer von Hand aus Email gefertigten Weltkarte aus Sicht des Nordpols, die von einer 24-Stunden-Anzeige umrandet wird.

Master Chronometer-Zertifizierung

Durch den Gehäuseboden mit Wellendekor ist das OMEGA Master Chronometer-Kaliber 8939 sichtbar. Es wurde von METAS in puncto Präzision und Leistung gemäß der höchsten Branchenstandards zertifiziert und hält Magnetfeldern bis zu einer Stärke von 15.000 Gauß stand.

Namen bedeutender Städte

Der äußere Bereich des Zifferblatts besteht aus sandgestrahltem Platingold (Platin 950), das von Indizes und Zeigern aus 18 K Gelbgold akzentuiert wird. Ferner findet sich hier ein Ring mit weltweiten Städtenamen, die in Rot (GMT), Schwarz (+1 Stunde im Sommer) oder Blau (Orte ohne Sommerzeit) aufgedruckt sind.

„Zu den Städten zählt auch Biel/Bienne bei GMT+1, OMEGAs Heimat in der Schweiz.“

OMEGAs erster Worldtimer

Der Worldtimer wird von einem braunen Lederarmband mit einer Faltschließe aus Platingold am Handgelenk gehalten. Die Uhr ist zwischen Sydney und Rio und somit ortsunabhängig bis zu 15 Bar (150 Meter/500 Fuß) wasserdicht.