Seamaster 1948 Limited Editions

Die 1948 eingeführte Seamaster-Reihe war OMEGAs erste Uhrenfamilie. Mit einer Mischung aus kampferprobter Technik und wunderschönem Design eroberte sie die Welt der Uhrmacherei. Diese 1948er-Uhren in limitierter Auflage, die anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Seamaster herauskommen, sind eine Hommage an OMEGAs ursprüngliche Nachkriegsklassiker.

Schwieriger Start

Zwischen 1940 und 1945 lieferte OMEGA mehr als 110 000 Zeitmesser an das britische Verteidigungsministerium (MoD), die von britischen Luftfahrern und Seeleuten wegen ihrer Wasserdichtigkeit und Zuverlässigkeit im Gefecht hoch geschätzt wurden. Die Forderung nach einer friedlichen Anwendung dieser robusten Technik führte schließlich zur Entwicklung der Seamaster.

„... OMEGAs friedliche Nutzung der Kriegstechnik brachte den ultimativen zivilen Zeitmesser hervor ...“

Hilfszifferblatt bei 6 Uhr

Das Zifferblatt der Seamaster 1948 Small Seconds enthält eine kleine Sekunde bei 6 Uhr sowie einen blattförmigen Stunden- und einen gewölbten Minutenzeiger. Die Uhr ist mit einem braunen Lederarmband mit einer polierten und gebürsteten Edelstahlschließe ausgestattet.

Das Modell Central Second

Mit Stunden- und Minutenzeiger im Dauphine-Stil mit weißer Super-LumiNova verfügt das Zifferblatt der Central Second über eine saubere, klassische Ästhetik. Ein blau-graues Lederarmband rundet das Erscheinungsbild ab.

... „In Anlehnung an den Armbandstil der ursprünglichen Modelle von '48 sind beide Schließen mit einem historischen OMEGA Logo versehen“ ...

Gehäuseboden mit historischen Anleihen

Als weitere Hommage an die vielen Flieger und Seefahrer, die OMEGA ihr Vertrauen schenkten, wird der flache Saphirglasboden jeder Uhr per Lasergravur und Lackierung von Hand mit einem 70-Jahre-Jubiläumslogo, einem Chris-Craft-Boot und einem Gloster Meteor-Flugzeug, dem ersten Düsenflugzeug der Royal Air Force, versehen.

Gleiche Merkmale

Beide Modelle kennzeichnen ein Edelstahlgehäuse, eine polierte Lünette, ein opalisierendes, versilbertes und gewölbtes Zifferblatt sowie eine polierte Krone, geprägt mit dem historischen OMEGA Logo. Die Uhren werden in einer speziellen Sammlerbox aus weichem braunen Leder präsentiert. Dank eines Magnetbodens werden die Uhren aufrecht, aber zugleich beweglich gehalten. Ein zusätzliches NATO-Armband, ein Lederarmband und ein Werkzeug zum Wechseln des Armbands sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Jedes Modell erscheint in einer limitierten Auflage von 1948 Exemplaren.

Platin Editions

Als weitere Hommage an diese friedliche Verwendung von Kriegstechnik hat OMEGA zwei Modelle mit Platingehäuse entwickelt, die jeweils auf 70 Exemplare limitiert sind. Im Einklang mit der luxuriösen Veredelung enthalten die Master Chronometer Uhrwerke einen Rotor und eine Unruhbrücke aus 18 K Sedna™-Gold. Für weiteren Glanz an dem klassischen Nachkriegsdesign sorgen je nach Modell Zeiger aus 18 K Sedna™-Gold oder 18 K Gelbgold.